Frankfurt School of Finance & Management und ifb group festigen Partnerschaft für eine digitale Zukunft der Finanzwelt

Die Digitalisierung hat einen disruptiven Einfluss auf die etablierten Geschäftsmodelle von Banken und Finanzdienstleistern und inspiriert zu weiteren neuen Geschäftsmodellen im Finanzsektor. Die Tokenisierung von Assets, CBDCs und das digitale Identitätsmanagement sind nur drei Stichworte, die wichtige Trends der nächsten Jahre beschreiben.

Damit bestehende Geschäftsmodelle erfolgreich modernisiert und zukunftsfähige Geschäftsmodelle entwickelt werden können, sind fundierte Kenntnisse der Distributed Ledger Technology und ihrer gesetzlichen sowie regulatorischen Anforderungen unerlässlich. Seit dem Jahr 2021 arbeitet ifb erfolgreich mit dem Frankfurt School Blockchain Center zusammen. Gemeinsam haben sie die Seminarreihe „Digital Assets“ ins Leben gerufen. Diese 12-tägige Seminarreihe ist speziell für Geschäftsleiter und obere Führungskräfte von Banken und Kapitalverwaltungsgesellschaften sowie alle an der Blockchain Technology interessierten Entscheider konzipiert.

Die bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit wird nun durch einen Partnerschaftsvertrag zwischen ifb group und Frankfurt School of Finance & Management weiter gefestigt. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Empfehlen